Studenten der Fachhochschule Dortmund

Die Finanzwelt einfach erklärt – Werkdigital sponsert E-Learning-Plattform

Wer heute sein Geld gut anlegen will, muss sich auskennen im Dschungel der Finanzwirtschaft. Gerade Schüler*innen und junge Erwachsene stehen hier erst einmal vor einem Berg, der unerreichbar aussieht. Hinzu kommen zahlreiche Angebote von Sparkassen, Volksbanken, unabhängigen Finanzberatern und vielen anderen Experten, die etwas verkaufen wollen.

Portrait von Prof. Dr. Katrin Löhr
Prof. Dr. Katrin Löhr

Wichtig ist dabei zunächst, die Grundbegriffe der Finanzwirtschaft zu verstehen. Genau hier setzt die Initiative „Funny Money“, als Ausgründung der Fachhochschule Dortmund, an. Das junge Team hat schon vor ein paar Jahren damit begonnen, Kurse für die Vermittlung von Finanzwissen an Schüler*innen und junge Erwachsene zu entwickeln. Mittlerweile sind Prof. Dr. Katrin Löhr, Gründerin der Initiative, sowie Jacob Risse und Ekaterina Hermann, die Coaches von Funny Money, schon bekannte Gesichter an vielen Schulen im Ruhrgebiet.

Soziale Verantwortung

Seit kurzem unterstützt die Werkdigital GmbH das Projekt Funny Money aus Dortmund bei der Digitalisierung des Kurs-Angebots. Als Platform Builder hilft Werkdigital dem engagierten Team dabei, eine robuste Software für ihre Finanzbildungs-Plattform zu entwickeln.

Boris Feldmann, Geschäftsführer der Werkdigital GmbH erklärt sein Engagement so: „Finanzbildung ist für mich ein zentrales Thema. Nicht nur als Geschäftsführer eines 20-köpfigen Teams, sondern auch als Vater von vier Kindern erlebe ich, wie schwer es für Schüler*innen und junge Erwachsene ist, sich damit zu beschäftigen. Selbst bei Erwachsenen ist der Bedarf an solidem Basis-Wissen groß. 

Mit unserem Knowhow unterstützen wir Funny Money dabei, die Finanzbildungs-Kurse als Online-Kurse für jeden verfügbar zu machen. So übernehmen wir soziale Verantwortung und machen die Finanzwelt für alle etwas einfacher.“

Werkdigital hat in den letzten Jahren mehrere digitale Plattformen entwickelt und kann breite Erfahrung für das junge Finanz-Startup einbringen.

Boris Feldmann

Tolle Zusammenarbeit

„Als wir die Mitarbeiter von Werkdigital bei einer Netzwerk-Veranstaltung kennenlernten, waren wir sofort von deren Engagement und Knowhow begeistert. In den letzten Wochen haben wir zusammen die Idee der Funny Money Online-Academy entwickelt und bereits einen ersten Kurs digitalisiert. In entsprechenden Videos erklärt Jacob auf humorvolle und leicht verständliche Weise die manchmal schweren Themen. Wir freuen uns darauf, in Zukunft zahlreiche Finanz-Themen in dieser Art für alle Interessierten anzubieten“, erklärt Prof. Dr. Katrin Löhr, Gründerin der Funny Money Initiative. Und Boris Feldmann, Geschäftsführer von Werkdigital, fügt hinzu: „Es gibt so viele Lebensbereiche, die durch die Digitalisierung einfacher und meistens auch lebensnäher gemacht werden können. Alle reden davon, wir machen es einfach.“

Bildschirm, auf dem man Online-Kurs sehen kann
Jacob Risse in einem der Online-Kurse von Funny Money

Erster Online-Kurs ist online

Unter www.funnymoney.de ist seit dieser Woche der erste Online-Kurs mit dem Thema „Kassensturz – der erste Schritt“ verfügbar. Hierin lernt man, warum es wichtig ist, sich einen Überblick über die eigene finanzielle Situation zu verschaffen. Weitere Kurse folgen, geplant sind: „Der Masterplan für meine Finanzen“ und „Meine erste Wohnung“.

Jeder kann sich kostenlos zur Funny Money Academy anmelden und wird über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten.

Fotos: FH Dortmund, Katrin Löhr, Gerrit Cramer – cramer-photography.de, Jacob Risse

Beitrag teilen

Ein Kommentar

  • Da haben sich zwei engagierte Partner gefunden – toll!
    Finanzbildung ist wichtig und sollte als Angebot ohne große Hemmschwellen daher kommen. In dieser Kombination ist das gelungen – und nicht nur für junge Leute lehrreich. Weiter so!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.